Wettbewerb – Umgestaltung des Marktplatzes in Schwerte

Wettbewerb – Umgestaltung des Marktplatzes in Schwerte

Wettbewerb – Umgestaltung des Marktplatzes in Schwerte

Wettbewerb – Umgestaltung des Marktplatzes in Schwerte

Wettbewerb – Umgestaltung des Marktplatzes in Schwerte

Zentraler Aufgabenschwerpunkt in der Wettbewerbsbearbeitung war die Neugestaltung des historischen Stadtkerns Schwertes, samt seiner Baudenkmäler, verkehrsräumlichen Anschlüsse in die Umgebung, sowie der Verknüpfung stadt-räumlicher Zusammenhänge von Stadt und Landschaft.

Aus städtebaulicher Sicht bildet das Wettbewerbsgebiet den historischen Kernbereich der Altstadt. Auf Grund der Lage im innerstädtischen Freiflächenverbund, sowie aus stadthistorischer Sicht, eröffnen sich für den Freiraum spannende Potenziale und Verknüpfungspunkte. Diese stellen die geschichtsträchtige Altstadtmitte (kleiner + großer Marktplatz), die Innenstadt (mit der Fußgängerzone) und den vielseitigen Landschaftsraum der grünen Umge­bung (Ruhrauen) miteinander in Beziehung.

Als übergeordnetes Gestaltungskonzept für die gesamte Platzfläche spielt der Entwurf mit dem Thema der Kontraste. Zum einen wird dem historischen Marktplatz dadurch ein klarer Schwerpunkt gegeben und zum anderen entwickelt die Platzfläche auf dem Kleinen Markt durch sein besonderes Motiv eine starke Eigenart.

Details

Realisierungswettbewerb:
2020
Ergebnis:
1. Platz