Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Wettbewerb Umgestaltung der Rathausstraße in Rietberg

Das Wettbewerbsgebiet befindet sich in der Rietberger Innenstadt, die entsprechend ihrer Versorgungs- und Tourismusfunktion auch ein Einzelhandelsstandort ist. Der Stadtkern ist gleichzeitig Wohnstandort, Handelszentrum und Umfeld öffentlicher und privater Dienstleistungen. Entlang der Rathausstraße und im direkten baulichen Umfeld dominiert eine kleinteilige Bebauungsstruktur mit historischen und identitätstiftenden Gebäuden. Der gesamte historische Altstadtkern wird bis auf wenige Ausnahmen durch eine entsprechend historische Bausubstanz charakterisiert. Es finden sich besonders entlang der Rathausstraße verschiedene Filialisten und durchschnittlich größere Verkaufsflächen als im östlichen Innenstadtbereich

Übliche Abnutzungserscheinungen, aber auch geänderte Ansprüche an Begrünung, Ausstattung und Mobilität machen eine Umgestaltung erforderlich. Es
lassen sich durchgängig schlechte bauliche Zustände hinsichtlich der provisorischen Gastronomieinseln und Blumensäulen, sowie bauliche Schäden im
Straßenverlauf der Rathausstraße feststellen. Die verkehrlichen Belange bedürfen einer zeitgemäßen Anpassung hinsichtlich Verkehrsreduktion und -verlagerung. Eine Stärkung des Radverkehrs ist anzustreben.

Teil der Maßnahmen und Gegenstand des Wettbewerbs war die Umgestaltung und Aufwertung der Rathausstraße mit dem dazugehörigen Rathausplatz als
Herzstück der Kernstadt. Des Weiteren war die Aufwertung der Ein- und Ausgangssituationen am Nord- und Südtor ein wesentlicher Bestandteil der Aufgabe. Die genannten öffentlichen Räume sollten durch eine Umgestaltung aufgewertet und somit städtebaulich-funktional gestärkt werden. Es sollten einladende Freiflächen für Außengastronomie und Aufenthalt entwickelt werden. Zur Neugestaltung des Rathausplatzes war außerdem eine Neustrukturierung des Verkehrs im Bereich der Rathausstraße erforderlich. Des Weiteren wurden Vorschläge und Maßnahmen zur besseren Anbindung des Ortskerns an die Umgebung und die gestalterische Aufwertung des Freiraums vor dem Hintergrund der verkehrlichen Anforderungen erwartet.

Details

Realisierungswettbewerb:
2020
Ergebnis:
3. Platz