• Marbachshöhe Kassel

    Bild © RB

  • Marbachshöhe Kassel

    Bild © RB

  • Marbachshöhe Kassel

    Bild © RB

  • Marbachshöhe Kassel

    Bild © RB

  • Marbachshöhe Kassel

    Bild © RB

Marbachshöhe Kassel

Die Freiflächen der Passivhäuser Marbachshöhe zeichnet eine stark wechselnde Topographie aus. Durch bauliche und pflanzliche Gestaltungselemente werden verschiedene Außenräume geschaffen, die die Höhensprünge auffangen, die Fläche gliedern und den unterschiedlichen Nutzungsansprüchen gerecht werden:
Zentral angesiedelt ist ein gemeinschaftlicher Innenhof mit Kinderspiel, während den Gebäuden private Gärten und  Vorgärten zugeordnet sind. Rasen und befestigte Flächen wechseln sich ab. Funktionale Bereiche für Parken und  Entsorgung sind gebündelt und dezentral plaziert. Die Erschließung erfolgt neben Treppen auch über Rampen. Dem Aufenthalt dienen Einzelbänke und durchgehende  Sitzmöglichkeiten auf den Gabionen.
Als raumbildende Gestaltungselemente werden Gabionen und Stützwände sowie ein Laubengang aus  Stahlkonstruktion eingesetzt. Geschnittene Hecken bilden einen grünen Rahmen und gliedern die Fläche. Die weitere Begrünung aus Bäumen, träuchern und Stauden bietet übers Jahr ein echselndes Bild mit verschiedenen Blüten-Blatt- und Fruchtaspekten.

Auftraggeber:
GWG, Kassel
Fertigstellung: 2000
Planungspartner:
HHS Architekten, Kassel
ASP Architekten, Kassel